2018 2019 2020 Galerie ODMP Impressum
+++ Willkommen auf ODMP.info +++ Das Team von odmp.info +++
Hauptnavigation
- Über diese Seiten
- Aufnahmekriterien
- Informationen gesucht...
- ODMP
- Gästebuch
- Fall melden
- Linkliste
- Team
- Der Zug des Lebens
- Videodokumentationen
- Unterstützer gesucht
- Unterstützer
- Impressum
- Datenschutz

Testseite


In Erinnerung an
Günther Otte

† 20.3.2008


ODMP
 
Und Oder Genauer Wortlaut

Startseite
Galerie
Videos
Neuer Eintrag

Alle0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Vice Brigadiere Ivan Ghitti Italien












Wir trauern um

Vice Brigadiere
Ivan Ghitti

Italien - Carabinieri - Gruppo d’Intervento Speciale - Multinational Specialized Unit - I -



Todesursache Terroranschlag
Todestag 12. November 2003
Alter unbekannt
Dienstjahre unbekannt
Waffe Autobombe



"Zahl der Opfer steigt auf 28
Autobombe explodierte vor Hauptquartier der italienischen Einheiten in Nassiriyah - Italien fürchtet weitere Anschläge

Rom/Basra/Nassiriyah - Die Zahl der Todesopfer des Anschlags auf einen Stützpunkt italienischer Soldaten und Polizisten im Südirak ist am Donnerstag auf 28 gestiegen. Nach offiziellen italienischen Angaben wurden 19 Italiener (17 Soldaten und Polizisten sowie zwei Zivilisten) getötet. Vier bis fünf Carabinieri schweben derzeit noch in Lebensgefahr. Rund 20 Italiener wurden bei dem Anschlag verletzt. Der Direktor des Krankenhauses von Nassariyah, Chudair el Hasbar, sagte, mindestens neun Iraker seien tot, etwa 80 seien verletzt worden. Die Explosion war so gewaltig, dass noch einen Kilometer entfernt Autos in die Luft geschleudert wurden.

Italiener befürchten weitere Attentate

In Italien wächst indess die Sorge über weitere Attentate. Die Regierung in Rom schickte am Donnerstag 50 Carabinieri einer Eliteeinheit nach Nassiriyah. Zwar war die Entsendung der Soldaten im Rahmen eines Personalaustauschs vorgesehen, de facto sei der Einsatz dieser Kräfte beschleunigt worden, um die Sicherheitsvorkehrungen rund um die italienischen Gruppen zu stärken, hieß es in Regierungskreisen in Rom.
Martino vergleicht Nassiriya mit Ground Zero
Verteidigungsminister Antonio Martino traf am Donnerstag in Nassiriya ein, wo er die italienischen Verletzten in den Krankenhäusern der Stadt besuchte. "Es war, als hätte ich Ground Zero wiedergesehen, der Eindruck war der gleiche. Auch der Feind, mit dem wir uns auseinander setzen müssen, ist derselbe. Der globale Terrorismus schlägt überall zu", betonte der Minister. Er machte eine Zelle der irakischen Terrorgruppe "Feddayn Saddam" für den Anschlag verantwortlich. "Die Gruppe hat sogar Aktivisten des Terrornetzwerks El Kaida rekrutiert", sagte Martino im Interview mit dem Staatssender RAI. Die Gruppe könne mit zirka 1.000 Anhängern des früheren irakischen Diktators Saddam Hussein rechnen.

Neun Meter breiter Krater

Nach Angaben des Ministers sei der Anschlag von vier Selbstmordattentätern verübt worden, die zwei mit Sprengstoff beladenen Lastwagen bis in die Nähe des italienischen Hauptquartiers gefahren hätten. Die Attentäter hatten mit den Fahrzeugen die Sicherheitsgitter um das italienische Gelände durchbrochen. Die Wache habe das Feuer eröffnet und konnte verhindern, dass die Fahrzeuge direkt vor dem Eingang des Hauptquartiers explodierten. Die Bombe riss einen neun Meter breiten Krater in den Boden."

Quellen:
http://it.wikipedia.org/wiki/Operazione_Antica_Babilonia
Italien




Heutige Todestage
Thomas Heffron
† 26.1.1921

Michael Quinn
† 26.1.1921

Kaj Ove Hedal

† 26.1.1945

Hugo de Wachter

† 26.1.2010

Sven Christian Frederiksen

† 26.1.2004

Daniel Bregenzer

† 26.1.2012

Anton Högner

† 26.1.2012

Dominique Boyer

† 26.1.2008

Detlef Schwarzwald

† 26.1.2013

John Fordham

† 26.1.1985



Baldige Todestage
Thomas Heffron
26.1.1921

Michael Quinn
26.1.1921

Kaj Ove Hedal
26.1.1945

Hugo de Wachter
26.1.2010

Sven Christian Frederiksen
26.1.2004

Daniel Bregenzer
26.1.2012

Anton Högner
26.1.2012

Dominique Boyer
26.1.2008

Detlef Schwarzwald
26.1.2013

John Fordham
26.1.1985

Georg Bendorf
27.1.2009

Theodor Roghmans
27.1.2000

Berthold Schlotzhauer
28.1.2000

Dr. Markus Reinhardt
28.1.2010

Børge Johannes Christensen
28.1.1945

Walter Moder
28.1.2009

Nick van der Veen
28.1.2008

Etienne Debaise
28.1.2009

-- --
28.1.2013

Richard Schmutz
28.1.2015

Ulrich Klein
28.1.2015

Stefan Christoph Cimander
28.1.2015

Heinz Alexander
28.1.2014

Herbert Friedrich Pötscher
28.1.2016

Robert George Walsham
29.1.2008

Jonathan Richard Speakman
29.1.2005

Guido Sorgeloos
29.1.2012

Benoit Malréchauffé
29.1.2014

Josef Pischinger
30.1.1946

Friedrich Panek
30.1.1970

Herman Weimer
30.1.1988

Ernst Bromberger
30.1.1997

Mario Schumann
30.1.2009

Donato Fezzuoglio
30.1.2006

Dietmar Alfs
30.1.2010

Utne Åse Nygaard
30.1.1991

Rudolf Fischill
31.1.1979

John Christian Falkenaa
31.1.1944

Adrian Martin
31.1.2006

Michael Andreas Zander
31.1.2011

William Ritchie Savage
31.1.1984

Karl-Heinz Roth
1.2.1961

Karl Gunnar Carlsson
1.2.1976

Franz Ertl
1.2.1923

Daniel John Cooper
1.2.2010

Wim Schepen
2.2.1985

Filippo Raciti
2.2.2007

Carl Peter Brynaa
2.2.1944

Josef Brey
2.2.1984

Marie-Laure Bonnet
2.2.2010



facebook
odmp.info auf facebook 2011


© odmp.info/net4cops.de 2020