Kein Bild
vorhanden
Wir trauern um

Bezirksinspektor
Heinrich Grüm

Bundesgendarmerie - Bahngendarmerie - A -

 
 
Todesursache erschossen
Todestag 15.Juli.1927
Alter unbekannt
Dienstjahre unbekannt
Waffe --

Nach den Freisprüchen im sogenannten "Schattendorfer Prozeß" kam es am 15. Juli 1927 in ganz Wien zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen.

Dabei versuchten unter anderem rund 300 teilweise bewaffnete linksextreme Aufständische, in Wien-Hernals das Wachzimmer Rosensteingasse zu stürmen.

Bei den Kämpfen um dieses Wachzimmer wurde Gendarmerie-Bezirksinspektor Heinrich GRÜM von einem Aufständischen erschossen, mehrere weitere Wachebeamte wurden schwerst verletzt.

Insgesamt wurden bei den Kämpfen am 15. und 16. Juli 1927 in ganz Wien vier Polizeibeamte erschossen und über 600 teilweise schwer verletzt.



Quellen:
Engelbert Steinwender: "Von der Stadtguardia zur Sicherheitswache - Wiener Polizeiwachen und hre Zeit - Teil 1"


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012