Wir trauern um

Marechal de Logis
Jean-Marc Engelbel

Belgien - Brigade Speciale des Recherches (BSR) Liège/Luik/Lüttich - Hold-Up-Team - B -

 
 
Todesursache erschossen
Todestag 15.Juli.1992
Alter 30 Jahre
Dienstjahre 9 Jahre
Waffe Revolver

Jean-Marc Engelbel und sein Kollege Michel Jenicot sollten als Angehörige des "Hold-Up-Teams" einen Gefangenen von einem Gefängnis zu einem anderen transportieren. Dieser Gefangene, der 29-jährige Alonso D., saß wegen einer Reihe von Drogen- und Raubdelikten in Haft.

Alonso D. plante bei dieser Überführung seine Flucht und hatte sich von seiner Freundin eine Schusswaffe besorgen lassen. Während des Transports konnte Alonso D. an die Waffe gelangen und die beiden Kollegen zum Halten zwingen. Er ließ sich die Handfesseln lösen und erschoss beide Kollegen aus nächster Nähe.

Nach der Tat flüchtete er in den benachbarten "Maastrichter Zipfel" der Niederlande, wo er sich am Sonntag, 19. Juli 1992, nach einer beispiellosen Fahndung der niederländischen und belgischen Polizei in Maastricht der Polizei stellte.

Jean-Marc war 1982 zur Polizei gekommen und hatte von 1987 bis 1991 im Rahmen einer Abordnung als Militärpolizist in Neheim bei Arnsberg / NRW, gearbeitet. Seit 1991 gehörte er dem "Hold-Up-Team" in Lüttich an.

Quellen:
http://gd-rw.be/DOCUMENTS/DISCOURS_JENICOT_ENGELBEL.pdf


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012