Wir trauern um

VP-Wachtmeister
Gerhard Hofert

Mecklenburg-Vorpommern - Deutsche Grenzpolizei - DDR -

 
 
Todesursache erschossen
Todestag 3.August.1949
Alter 25 Jahre
Dienstjahre unbekannt
Waffe --

Im Kommando der Grenzpolizei Schlagbrügge ist der gelernte Schlosser Gerhard Hofert Wachtmeister der Grenzpolizei an der offenen Grenze zur britischen Besatzungszone.

Als Postenführer ist er am 3. August 1949 mit einem Kameraden in diesem Abschnitt eingesetzt. Es ist bekannt, das sich eine gesuchte Person in diesem Abschnitt befindet. Bei der Durchführung der vorläufigen Festnahme einer Person, welcher der Gesuchte sein könnte wird er von dieser Person durch gezielte Pistolenschüsse getötet. Der Mörder konnte von seinem Kameraden überwältigt werden und wurde im weiteren der damals zuständigen sowjetischen Besatzungsbehörde übergeben.

Wachtmeister Gerhard Hofert war der erste Grenzer der im Dienst, zum Schutz der Deutschen Demokratischen Republik, sein Leben gelassen hat.

Quellen:
http://home.snafu.de/veith/ehrenhai.htm
http://ddr-kabinett-bochum.blogspot.de/2011/08/verschwiegen-und-vergessen-beim.html


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012