Wir trauern um

Ispettore Capo
Mario Morgavi

Italien - Polizia di Stato - Polizeipraesidium Bozen - I -

 
 
Todesursache Verkehrsunfall
Todestag 8.Mai.2012
Alter 48 Jahre
Dienstjahre 27 Jahre
Waffe --

Mario Morgavi ist tot. Der Leiter der Abteilung fuer Sexualdelikte der Bozner Quaestur ist den
schweren Verletzungen erlegen, die er sich am Montag bei einem Unfall auf der Brennerautobahn zugezogen hatte.

Das Krankenhaus Bozen hat am Dienstag gegenueber STOL bestaetigt, dass der 47-jaehrige Morgavi am
Dienstagvormittag gestorben ist.

Wie berichtet (siehe eigener Artikel), war der Polizist am Montagnachmittag gegen 17.40 Uhr mit seinem
Partner Dennis Roversi auf der Brennerautobahn in Richtung Bozen unterwegs. Sie waren auf der Rueckfahrt
von einem Einsatz in Mailand.

Auf der Hoehe von Auer kam es schliesslich zu dem Unfall: Der Pkw vom Typ VW Golf soll auf das linke
Hinterrad einer Zugmaschine aufgefahren sein und sich daraufhin ueberschlagen haben.

Der Fahrer des Wagens, Mario Morgavi, wurde im Auto eingeklemmt und verletzte sich schwerstens.
Roversi hatte grosses Glueck: Er blieb beinahe unverletzt.

Morgavi stammt aus Tortona in der Provinz Alessandria. Seit 1985 war er bei der Polizei taetig.

Er hinterlaesst seine Frau Giovanna und zwei Kinder im Alter von elf und sieben Jahren.



Quellen:
http://www.stol.it/Artikel/Chronik-im-Ueberblick/Lokal/Unfall-auf-A22-Morgavi-erliegt-Verletzungen/%28language%29/ger-DE


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012