Wir trauern um

Oberstleutnant
Ing. Hannes Böck B.A.

Bundespolizei - Landespolizeikommando Kärnten - Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung - A -

 
 
Todesursache Erkrankung
Todestag 21.Oktober.2011
Alter 47 Jahre
Dienstjahre 23 Jahre
Waffe ---

Am 21.10.2011 verstarb plötzlich und unverwartet, nach kurzer schwerer Krankheit, unser Kollege Oberstleutnant Ing. Hannes Böck, B.A.

Oberstleutnant Böck war Einsatzoffizier im Landespolizeikommando für Kärnten, im Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Hannes Böck, 1964 in Villach geboren, trat im September 1988 in die Bundesgendarmerie ein. 1995/96 absolvierte er den Fachkurs für leitende Beamte, danach war er stellvertretender Leiter der Verkehrsabteilung des Landesgendarmeriekommandos Kärnten. Nach der Zusammenlegung von Polizei und Gendarmerie im Jahr 2005 versah er seinen Dienst beim Landeskriminalamt Kärnten und ab 1. Dezember 2006 war er Einsatzoffizier im Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung.

Oberstleutnant Böck war bis zuletzt sehr engagiert: Er beendete erfolgreich den Bachelor-Studiengang "Polizeiliche Führung" am 17. Oktober 2011.

Oberstleutnant Böck hinterläßt seine Frau, sowie Kinder im Alter von 10 und 13 Jahren.

Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner sagte zum Tod von Oberstleutnant Böck: "Ich bin vom Tod des Beamten tief betroffen. Für alle Polizistinnen und Polizisten, die ihn kannten, ist sein Tod ein schwerer Schock. Unsere Gedanken sind jetzt vor allem bei seiner Ehefrau und seinen zwei Söhnen, sowie bei den unmittelbaren Kolleginnen und Kollegen."

Quellen:
Aussendung BM.I, (c) Foto BM.I


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012