Kein Bild
vorhanden
Wir trauern um

Kriminal-Bezirksinspektor
Anton Tichler

Bundespolizeidirektion Wien - Staatspolizeiliches Büro - A -

 
 
Todesursache erschossen
Todestag 21.Dezember.1975
Alter 60 Jahre
Dienstjahre unbekannt
Waffe --

Am 21. Dezember 1975 überfiel ein sechsköpfiges Terrorkommando, dem unter anderem der berüchtigte Terrorist "Charlos", Hans-Joachim Klein und Gabriele Kröcher-Tiedemann angehörten, in Wien die Konferenz der erdölexportierenden Länder in der OPEC-Zentral am Karl-Lueger-Ring und nahm die dort anwesenden Konferenzteilnehmer, darunter elf Erdölminister, als Geiseln.

Bei dem Überfall wurden drei Personen getötet, darunter der Kriminalbeamte Anton TICHLER, der sich den Terroristen entgegenstellte und von Kröcher-Tiedemann sofort mit Genickschuß ermordet wurde.

Die Terroristen wurden mit den Geiseln nach Algier ausgeflogen.Eine Auslieferung der Verbrecher wurde von der algerischen Regierung abgelehnt.

Der Drahtzieher des Anschlags war laut Aussage des Klein Libyens Staatschef Gadaffi, der damit die Erdölpreise manipulieren wollte.





Quellen:
Gedenktafel der BPD Wien / überregionale Presse, Wr. Kriminalchronik


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012