Wir trauern um

Gruppeninspektor
Andreas Hareter

Bundespolizei - Landespolizeikommando Wien - Stadtpolizeikommando Döbling - Polizeiinspektion Hohe Warte - A -

 
 
Todesursache Krebs
Todestag 5.Oktober.2009
Alter 41 Jahre
Dienstjahre 26 Jahre
Waffe ---

Am 05.10.2009 hat Gruppeninspektor Andreas Hareter seinen Kampf gegen den Krebs verloren.

Andreas trat der Polizei Wien als Praktikant in der Ausbildungsklasse 3/83 bei.

Bis zu seinem Tod verrichtete er Dienst in der Polizeiinspektion Hohe Warte.

Er war ein sehr beliebter Kollege des Stadtpolizeikommandos Döbling. Andreas war begeisterter Sportler, Mitglied der Sportgruppe Döbling. Er war hier in vielen Bereichen, wie Fußball, Tennis und Eishockey sehr engagiert und durch seine Unkompliziertheit, seinen Lebensmut und seinen Humor sehr geschätzt. Das zeigte sich auch daran, dass ihn ca. 400 Trauergäste, der Großteil aus dem Kollegenkreis, auf seinem letzten Weg begleiteten.

Auch in seinen letzten Monaten zeigte er wahre Größe, da er seine Krankheit mit einer bewundernswerten Geduld und Philosophie ertragen hat. Er hatte die Einstellung, dass er aus diesem Leben in einen neuen Lebens- bzw. Erfahrungsabschnitt übergehen wird. Bis zu seinem Todestag, selbst an diesem, hatte er eine geduldig-positive Lebensausstrahlung.

Es wurde durch die Sportgruppe Döbling noch einen Monat vor seinem Tod in der Kollegenschaft in ganz Wien Geld für alternative Behandlungen gesammelt.

Da Andreas dieses Geld leider nicht mehr dafür verwenden konnte, wurde auf seinen Wunsch hin ein Ausbildungskonto für seine innig geliebte Tochter Lisa eingerichtet. Seine Freunde werden diese Konto weiterführen, die Sportgruppe wird auch künftig Veranstaltungen in Gedenken an Andreas veranstalten.

Gruppeninspektor Andreas Hareter hinterlässt eine 15-Jährige Tochter.

Die Daten für Spenden an das "Ausbildungskonto Lisa":
Raiffeisen Bank, BLZ 32000 - KtoNr.: 10336600


Quellen:
Polizeiinfo


©- odmp.info -Officer Down Memorial Page CE Central Europe 2012