2015 2016 2017 Galerie ODMP Impressum
+++ Willkommen auf ODMP.info +++ Das Team von odmp.info +++
Hauptnavigation
- Über diese Seiten
- Aufnahmekriterien
- Informationen gesucht...
- ODMP
- Gästebuch
- Kontaktformular
- Fall melden
- Linkliste
- Team
- Der Zug des Lebens
- Videodokumentationen
- Unterstützer gesucht
- Unterstützer
- Impressum

Testseite


In Erinnerung an
Jessica Schneider

† 13.6.2016


ODMP
 
Und Oder Genauer Wortlaut

Startseite
Galerie
Videos
Neuer Eintrag

Alle0-9ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ


Polizeihauptkommissar Steffen Meyer Deutschland












Wir trauern um

Polizeihauptkommissar
Steffen Meyer

Brandenburg - Polizeipräsidium Frankfurt/Oder - Schutzbereich Oberspreewald-Lausitz - Polizeiwache Lauchhammer - D -



Todesursache erstochen
Todestag 23. November 2009
Alter 46 Jahre
Dienstjahre 26 Jahre
Waffe --



Hintergründe der Tat bislang unklar - Innenminister vor Ort

Potsdam - In Lauchhammer ist ein Polizeibeamter getötet worden. Dies teilte der Sprecher des Innenministeriums, Ingo Decker, heute in Potsdam mit.

Der 46-jährige Polizeihauptkommissar wurde gestern Abend gegen 20.45 Uhr leblos in seiner Garage aufgefunden. Der Getötete wies Stichverletzungen auf, Spuren am Tatort deuten auf eine heftige Auseinandersetzung hin. Der Beamte befand sich nicht im Dienst und trug keine Uniform. Hintergründe und mögliche Motive für die Tat sind bislang unklar. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Es läuft eine Großfahndung, das Polizeipräsidium Frankfurt (Oder) setzte umgehend eine Sonderkommission zur Aufklärung des Verbrechens ein.

Der Polizeibeamte hinterlässt seine Ehefrau und einen Sohn. Innenminister Rainer Speer ist derzeit auf dem Weg nach Lauchhammer, um sich vor Ort über den Stand der Ermittlungen zu informieren.

Innenminister Rainer Speer: „Meine Gedanken sind bei der Ehefrau und dem Sohn des getöteten Polizisten. Wir werden alles in unserer Kraft stehende tun, dieses Verbrechen so schnell wie möglich aufzuklären."

Die Polizei sucht nach Zeugen, die möglicherweise gestern Abend verdächtige Personen oder Vorgänge im Bereich des Garagenkomplexes in Lauchhammer-Ost am Friedenseck vor und nach 20:45 Uhr gesehen haben. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Zuständig für weitere Medieninformationen ist das PP Frankfurt (Oder), Pressesprecher Peter Salender, Tel.: 0335 5613400.

___________________________________________________________________

Getöteter Polizist aus Lauchhammer beigesetzt
Donnerstag, 10. Dezember

Lauchhammer (ddp-lbg). Der vor über zwei Wochen in Lauchhammer ermordete Polizist ist am Donnerstag unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in seinem Geburtsort Grünewalde beigesetzt worden. Unter den über 500 Trauergästen auf dem kleinen Friedhof im Ortsteil von Lauchhammer war auch Brandenburgs Innenminister Rainer Speer (SPD). Der Senftenberger Schutzbereichsleiter Jürgen Piesker würdigte den 46-jährigen Polizeihauptkommissar als engagierten und stets einsatzbereiten Polizeibeamten. Er versprach den Hinterbliebenen, alles zu unternehmen, damit die Täter schnell gefasst werden. Der getötete Polizist hinterlässt eine Frau und einen 17-jährigen Sohn.

Während der knapp zweistündigen Trauerfeier regnete es in Strömen. Bei der Urnenbeisetzung bildeten mehrere Polizisten aus dem Schutzbereich Oberspreewald-Lausitz ein Spalier für ihren getöteten Kollegen. Auch Angehörige des Sportvereins TSV Grünewalde, dem der Polizist angehörte, erwiesen ihrem Sportkameraden die letzte Ehre. Die ebenfalls an der Trauerfeier in der kleinen Kapelle teilnehmenden Eltern des Getöteten leben in Grünewalde. Steffen M. war ihr einziges Kind.

Der Dienstgruppenleiter der Polizeiwache Lauchhammer war in den Abendstunden des 23. November blutüberströmt von seiner Ehefrau vor seiner geöffneten Garage in Lauchhammer-Ost gefunden worden. Der von der Ehefrau herbeigerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, der nicht im Dienst war und keine Uniform trug. Nach gerichtsmedizinischen Angaben soll der Polizist durch Stiche in Brust und Rücken sowie erhebliche Kopfverletzungen gestorben sein.

Der oder die Täter flüchteten mit dem Pkw des Opfers. Das beschädigte Fahrzeug war einen Tag nach der Tat in der Nähe der sächsischen Landesgrenze bei Ortrand gefunden worden. Nach Angaben der Cottbuser Staatsanwaltschaft gibt es bisher keine heiße Spur zu den Tätern. Auch das Motiv der Tat ist weiter unklar.

Bereits in der vergangenen Woche hatten etwa 350 Menschen an einem Gedenkgottesdienst in der Evangelischen Nikolai-Kirche in Lauchhammer teilgenommen. Die Polizei des Schutzbereichs Oberspreewald-Lausitz hat inzwischen einen landesweiten Spendenaufruf für ihren ermordeten Kollegen gestartet. Bis zum 7. Februar 2010 können Gelder auf ein Spendenkonto für die Hinterbliebenen eingezahlt werden.

(ddp)

___________________________________________________________________

Presseinformation zum Gedenkgottesdienst


Am Abend des 03.12.2009 um 18.00 Uhr fand der Gedenkgottesdienst zu Ehren unseres getöteten Kollegen Steffen Meyer in der Nikolaikirche in Lauchhammer-Mitte statt. An diesem Gottesdienst nahmen ca. 350 Besucher teil. Neben der Witwe und des Sohnes sowie weiterer Angehörigen kamen die Besucher aus der Bevölkerung von Lauchhammer und zahlreich aus den Reihen der Polizei. Die Polizeiführung wurde vertreten durch den Staatssekretär Rudolf Zeeb, den Polizeiinspekteur Jürgen Jakobs, unseren Polizeipräsidenten Arne Feuring und unseren Schutzbereichsleiter Jürgen Piesker. Fürbittegebete in Form von tröstenden und auch mahnenden Worten, gesprochen von dem Gemeindepfarrer Buchenau, Pfarrer Hirschmann als Polizeiseelsorger für die Familienangehörigen, die Notfallseelsorgerin Frau Bergmann sowie von Polizeipfarrer Sven Täuber machten den Gottesdienst besonders ergreifend. Besonders die Worte des Pfarrers Täuber berührten die Menschen so sehr, dass sie beim Verlassen der Kirche ihm händeschüttelnd für die Offenheit und kritischen Anmerkungen in seiner Rede dankten.


Quellen:
http://www.internetwache.brandenburg.de/sixcms/detail.php?id=10080329
http://www.sfb-tv.de/polizeiticker/Presseinformation_zum_Gedenkgottesdienst_unseres_Kollegen_Steffen_Meyer_%28OSL%29-97711.html
Deutschland




Heutige Todestage
Peter Denner
† 17.12.1994

Adolf Robert Mogensen
† 17.12.1945

Alessandro Nuti

† 17.12.2010

W. Gillett
† 17.12.1959

Maurice Anthony Eden
† 17.12.1956

Erwin Rossow
† 17.12.1946

Peter Reck
† 17.12.1965



Baldige Todestage
Peter Denner
17.12.1994

Adolf Robert Mogensen
17.12.1945

Alessandro Nuti
17.12.2010

W. Gillett
17.12.1959

Maurice Anthony Eden
17.12.1956

Erwin Rossow
17.12.1946

Peter Reck
17.12.1965

Alois Heidrich
18.12.1920

Jens Emil Bech Olsen
18.12.1944

Sajoscha Haag
18.12.2009

P. W. Schets
18.12.1953

William James Johnston
18.12.1972

Heinz-Peter Braun
19.12.1997

Erik Søndergaard Larsen
19.12.1943

Christian Altmann
19.12.2009

Karl Bruckmoser
20.12.1988

Morten Ulrik Jørgensen
20.12.1994

Stefan "Bonzo" Hainbuch
20.12.2007

unbekannt
20.12.2012

Anton Tichler
21.12.1975

Armin Muhr
21.12.2007

Herbert Schoner
22.12.1971

Emil Glaser
22.12.1945

Peter Weise
23.12.1999

Martin Weinkum
23.12.1945

William Gaffney
23.12.1920

Roland Niederberger
24.12.1969

Walter Mühlbacher
24.12.1947

Klaus Füssel
24.12.2008

Joseph Arnold
24.12.1980

Walter Wehrli
24.12.1980

Günter Michaelis
24.12.1971

Erich Wilk
24.12.1949

Christoph Rehm
24.12.2015

Sylvia Sann
24.12.2005

Christoff Kötter
25.12.2007

Reinhard Biendl
25.12.2008

Albert Sauskat
25.12.1960

Herbert Bauer
25.12.1952

Erwin Hoffmann
25.12.1974

Helmut Adam
25.12.1971

Christopher David Roberts
26.12.2007

Karl Rötzer
26.12.2010

Pierre Chaudoir
26.12.2010

Uwe Weighardt
26.12.2012

Hans Schmitz
26.12.2012

Johann Junghofer
27.12.1947

Reiner Julius
27.12.1993

Wilhelm Sandrisser
27.12.1962

Johann Pabinger
27.12.1945



facebook
odmp.info auf facebook 2011


© odmp.info/net4cops.de 2017